Zuhause gesucht

Das ist Granny:

Sie ist eine bereits betagtere Hamsterdame im Alter von etwa 2 Jahren. Granny sah bei ihrer Ankunft sehr zerrupft aus, da ihr vor allem am Rücken das Fell ausgegangen war. Vermutlich war ein explosionsartiger Ausbruch von Haarbalgmilben Schuld daran, denn Grannys Immunsystem war durch enormen Stress geschwächt worden. Das Fell ist aber wieder nachgewachsen.

 

Übernommen habe ich Granny von den Kieler Ostseenasen, die mir die unglaubliche Geschichte hinter diesem Hamster erzählt haben:

Granny haben sie bei einem Notfall übernommen. Es wurden drei ausgewachsene, ca. 7 Monate alte Mittelhamsterweibchen in den Kleinanzeigen angeboten. Diese Hamster waren Grannys Töchter und lebten zusammen in einem Käfig! Granny war ebenfalls vor Ort und hatte zu dem Zeitpunkt schon wieder Junge, die ein paar Tage alt waren. Sie hauste mit ihren Neugeborenen in einem Käfig mit gerade einmal 40 x 30 cm Grundfläche. Es war klar, dass nicht nur die drei Töchter, sondern auch Granny schnellstens da raus mussten, und glücklicherweise wurde sie mit ihren Babys übereignet. Den Papa (Grannys Sohn) wollten die Besitzer nicht abgeben, aber zumindest ist nun der Kreislauf der Vermehrung gestoppt.

 

Grannys Babys haben nicht überlebt. Möglicherweise war es der Stress, oder die Welpen waren von Anfang an nicht lebensfähig.

 

Mich machen solche Dinge einfach nur traurig und wütend zugleich. Laut Ex-Besitzer haben sie Granny damals trächtig übernommen und einen Teil des Nachwuchses behalten. Die Tiere dann aber absichtlich zusammenzusetzen oder von Anfang an zusammen zu halten zeugt von einer gewaltigen Unkenntnis bezüglich der Bedürfnisse und Haltungsanforderungen von Gold-/Teddyhamstern. Abgesehen davon ist es nicht ratsam, so alte Hamster mit ungeklärter Herkunft und ohne jede Kenntnis über Genetik miteinander zu verpaaren. Da kann so viel bei schiefgehen, was das Leben von Jungen und auch dem Muttertier gefährdet!

 

Granny ist trotz der schlechten Vergangenheit Menschen gegenüber aufgeschlossen und freundlich. Sie ist für Anfänger geeignet.

 

Vermittlungsbedingungen:

 

Einzelhaltung!

 

Gehegegröße: mindestens 0,5 qm (entspricht 100 x 50 cm Grundfläche ohne Ebenen), besser größer!

 

Laufrad: mindestens 27 cm Durchmesser, Lauffläche und Rückseite müssen geschlossen sein

 

Einstreuhöhe: mindestens 20cm (Einstreu sollte zur Vorbeugung von Augen- und Atemwegserkrankungen entstaubt sein. Geeignet sind z.B. Allspan, Peer-Span und Hanfstreu)

 

Inventar: Mehrkammerhaus, Verstecke (z.B. Korkröhren), Sandbad mit Chinchillasand

 

Artgerechtes Futter, z.B. ASB Mittelhamstermenü von Futterparadies

 

Keine Vermittlung in Gitterkäfige!

So sah sie bei ihrer Ankunft aus.